Die vitametische Anwendung

Das Vorgespräch

In einem ausführlichen Vorgespräch erläutere ich Ihnen den Ablauf der vitametischen Anwendung und verschaffe mir einen überblick über Ihre individuelle Beschwerdesituation.

Die Palpation

Durch Ertasten erspüre ich die Verspannung der seitlichen Halsmuskulatur. Auf der Seite mit der stärksten Verspannung setze ich den vitametischen Impuls.

Der erste Beintest

Mit Hilfe des Beintestes wird der Beckenschiefstand vor dem Impuls als Indikator für die Stärke der Verspannungen sichtbar.

Der Impuls

Nachdem Sie auf der speziellen Behandlungsliege eine liegende Position eingenommen haben löse ich mit dem Daumen an einer bestimmten Stelle der Halsmuskulatur einen gezielten, schmerzfreien und äußerst präzisen nerval- reflektorischen Impuls aus. An dieser Stelle verlaufen zwei wichtige Hirnnerven, die diesen Impuls an das Gehirn weiterleiten.

Der erneute Beintest

Ein Beintest nach dem Impuls und einer kurzen Ruhephase zeigt den sofortigen Effekt: die Beinlängendifferenz hat abgenommen.

Die Ruhephase

Im Anschluss folgt eine zwanzigminütige Vertiefungsphase im Ruheraum. Bitte vermeiden Sie  körperliche Anstrengungen und sportliche Aktivitäten im Anschluss an die vitametische Anwendung. Lassen Sie Ihren Körper zur Ruhe kommen.
© Vitametik Angelika Häberer
Das Vorgespräch
Hinweis: Die Vitametik ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker, ist jedoch eine wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen. Laufende ärztliche Behandlungen und Anordnungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinaus geschoben oder unterlassen werden.